Everglades – Krododile & Alligatoren

Einer der Ausflüge, welchen wir uns bereits vor Beginn der Reise vorgenommen haben, war ein Besuch in den Everglades. Der Nationalpark befindet sich unmittelbar an der Grenze von Miami und erstreckt sich bis zur Küste am Golf von Mexiko. Die bekanntesten Bewohner der Everglades sind wohl die Krokodile und Alligatoren. Durch die Nähe zur dicht besiedelten Stadt Miami kommt es öfters mal vor, dass sich ein solches Reptil in einem privaten Pool verirrt und dort von spezialisierten Unternehmen wieder entfernt werden muss.

Da wir aber ein paar Krokodile und Alligatoren sehen wollten, war uns die Chance welche im Pool zu sehen zu klein. Die Fahrt in die Everglades war etwas mehr als eine Stunde. Wir haben uns an die empfohlenen Touristen-Orte begeben. Weil im Juni eigentlich nicht Saison ist um in die Everglades zu fahren, waren sowieso die meisten Touristen-Attraktionen geschlossen.

Krokodile und Alligatoren haben wir trotzdem mehr gesehen als uns lieb war. Am Ende des Tages hatte jeder von uns Hunderte Bildern mit Reptilien-Rücken welche aus dem Wasser schauten auf der Kamera. Die Fahrt mit einem der berühmten “Propeller-Boote” war wegen dem Saisonbedingten Wasserstand (zu tief) auch nicht so spektakulär. Der “Kapitän” hat aber für jedes Krokodil (oder Alligator) angehalten, damit wir auch ganz viele Bilder davon machen konnten.

Bilder aus dem Everglades-Nationalpark:

Leave a Reply