Paris-Johannesburg

Paris Charles de GaullesDer längste Teil der Reise war der Flug von Paris nach Johannesburg. Zum Glück war das Flugzeug von Air France mit einen Personal Entertainment System ausgestattet. Gleich nach dem sich das übliche Chaos beim Boarding gelegt hat, bin ich schon eingeschlafen. Somit habe ich den Start verpasst. Obwohl ich schon oft geflogen bin, ist der Start immer noch mein persönliches Highlight.
Kurz darauf wurde das Entertainment System aktiviert. Ich tat mich schwer eine einigermaßen bequeme Sitzposition zu finden. Der Holländer links von mir (ich sass beim Gang) füllte seinen Platz mehr als nur gut aus. So kamen sich unsere Arme immer wieder in die Quere.
Als erste habe ich mir gleich mal je zwei Episoden Simpsons und Friends angeschaut. Das Angebot an Filmen war auch recht gut, da ich aber nicht wusste wie lange ich wach bleibe, wollte ich mich nicht auf lange Sachen einlassen.
Kurz nach der zweiten Friends-Episode bin ich auch eingeschlafen. Ich hab dann mit ein paar kurzen Wachphasen bis zum Frühstück um 8 Uhr geschlafen. Fünf Stunden Schlaf kann man als Erfolg betrachten.
Das Frühstück war es nicht Wert dafür vom Steward geweckt zu werden.
Kurz vor zehn landete der Flieger dann auch planmäßig in Johannesburg.

Nachdem ich für den Anschlussflug eingecheckt habe, bin ich zum Whimpy gegangen um etwas zu essen. Die baked beans, mit einen Gemüse-Dingsbums waren um Welten besser als das Essen im Flugzeug.
An einer Art Kiosk, habe ich eine Packung Billtong gekauft. Es schmeckt zwar nicht so gut wie das von unserem Exil-Südafrikaner Kenny, aber immer noch sehr gut.
Ich konnte es dann nicht sein lassen dem Kenny ein SMS zu schicken um ihn zu informieren, dass ich bereits Billtong esse. Es verging dann auch nicht viel Zeit bis er mir anrief um mir zu sagen, wie sehr er mich hasst. Ich habe das aber auch verdient, nachdem ich derart fies mit seinem Heimweh gespielt habe. Kenny hat mir nochmals empfohlen in Kapstadt die Waterfront zu besuchen und das Fleisch und Bier in Südafrika zu geniessen.

2 Comments

  1. Wie geht das den Start zu verschlafen? Das ist jetzt echt das beste am ganzen Flug.

    Das Billtong sieht ziemlich “komisch” aus… ob das auch wirklich gut ist?

Leave a Reply

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.