Reise nach Tokyo

Am Montag war es dann soweit. Mein vierter Besuch in San Francisco war zu Ende. Auf der einen Seite wäre ich gerne noch länger geblieben, da ich nicht alle Leute treffen konnte, welche ich eigentlich besuchen wollte.

Auf der anderen Seite freute ich mich auf Tokyo. Dies sollte mein erster Besuch in Japan sein. Dementsprechend war ich etwas aufgeregt. So wusste ich nicht so genau was mich in Tokyo erwarten sollte. Von Taku, einem Japaner welchen ich im vergangenen Jahr in San Francisco kennen gelernt habe, habe ich zwar schon erfahren, dass vieles auf englisch angeschrieben sei.

Am Flughafen in San Francisco angekommen, habe als erstes eine Poststelle aufgesucht. Dort habe ich die Sachen, welche ich nicht den Rest der Reise schleppen wollte, in die Schweiz gesandt.

Aus einem mir unverständlichen Grund, hatte ich das Gefühl der Flug würde nicht so lange werden. Da habe ich mich offensichtlich verlesen bzw. verrechnet. Der direkte Flug von San Francisco nach Tokyo (Narita Airport) dauerte ziemlich genau 11 Stunden. Zum Glück mit einem persönlichen Entertainment-System. So habe ich dreieinhalb Filme geschaut (Grown Ups, Toy Story 1, Toy Story 2 und einen Teil von Toy Story 3). Geschlafen habe ich auch noch ein bisschen, damit ich in Tokyo nicht bereits in der U-Bahn einschlafen würde.

Ich wart positiv überrascht, wie einfach es war das Hotel zu finden. Ich musste lediglich die U-Bahn nehmen. Einmal am Hauptbahnhof in Tokyo umsteigen und schon war ich in “Shimbashi”. Von dort aus, hab ich dann ein Taxi genommen, damit ich meinen Koffer nicht schleppen musste. Das Hotel befand sich zwar in Fuss-Distanz, was ich ohne Koffer in den kommenden Tagen mehrmals gemacht habe.

An diesem Abend habe ich noch zwei Restaurants aufgesucht und jeweils einen kleinen Happen (1x Noodle-Soup, 1x Sushi) zu mir genommen, bevor ich müde ins Hotel gegangen bin.

Leave a Reply

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.